RÜCKERSTATTUNGSRICHTLINIEN

Ihre Ansprüche auf Rückerstattung werden durch diese Rückerstattungsrichtlinien geregelt.

BITTE LESEN SIE SIE SORGFÄLTIG DURCH, BEVOR SIE EINEN KAUF TÄTIGEN. SIE GEBEN IHNEN AUSKUNFT ÜBER IHRE RECHTE ALS KÄUFER, EINSCHLIESSLICH WICHTIGER EINSCHRÄNKUNGEN UND AUSNAHMEN.

Bei Android- und iOS-Geräten sollte ein Jailbreak oder ein Rooting durchgeführt werden, damit mSpy im vollen Funktionsumfang genutzt werden kann und die Kompatibilitätsrichtlinien eingehalten werden. Um mehr darüber zu erfahren, klicken Sie bitte hier.

ALLGEMEINES

Falls Sie technische Probleme mit der Software haben, die nicht vom mSpy-Supportcenter gelöst werden können, könnten Sie Anspruch auf eine volle Rückerstattung gemäß der unten dargelegten Rückerstattungsrichtlinien haben. Wir sind jedoch überzeugt, dass die meisten Forderungen vermieden werden können, wenn Sie professionelle Hilfe von unserem Kunden-Supportcenter in Anspruch nehmen. Um das Kunden-Supportcenter zu kontaktieren, schreiben Sie bitte an support@mspy.com

RÜCKGABEBEDINGUNGEN

My Spy Software

Nach den Gesetzen von England und Wales und den Bestimmungen dieser Rückerstattungsrichtlinien gilt für Sie eine 14-tätige “Abkühlphase”.

Vorbehaltlich des anwendbaren Rechts und dieser Rückerstattungsbedingungen, können Sie ggf. innerhalb von 14 Tagen nach dem Tag des Kaufs Anspruch auf eine volle Rückerstattung haben, sofern die Gründe für die Rückerstattung nicht im Widerspruch zu den unten aufgeführten Rückerstattungsbedingungen stehen.

Nach Ablauf der 14-tätigen Periode (gerechnet ab dem Tag des Kaufs) wird keine Rückerstattung gewährt.

Der Anspruch auf Erstattung kann nur für das primäre (erste) mSpy-Abonnement gelten.

Ihre Rückerstattung wird nur einmal gewährt. Falls Sie zu einem späteren Zeitpunkt ein weiteres mSpy-Abonnenent abschließen, können für dieses keine Rückerstattungsansprüche geltend gemacht werden.

Wenn der Benutzer seinen privaten Verschlüsselungsschlüssel verloren hat, was zu Datenverlust, zeitweiligem Verlust des Zugriffs auf das Bedienfeld des Benutzers oder anderen Unannehmlichkeiten für den Benutzer geführt hat, wird keine Rückerstattung gewährt.

Wenn der Nutzer es ablehnt, die mSpy-Software nach einer Aktualisierung des Betriebssystems auf dem Zielgerät eine Reinstallation vorzunehmen oder eine erneute Verbindung mit der mSpy-Software herzustellen, wird keine Rückerstattung gewährt.

Wenn ein Zielgerät nicht mit den mSpy-Kompatibilitätsrichtlinien übereinstimmt, wird keine Rückerstattung gewährt.

Wenn das Zielgerät aufgrund eines fehlenden Internetzugangs, eines Werksresets oder einer Aktualisierung auf die neueste Betriebssystemversion die Verbindung mit dem mSpy-Abonnement verloren hat, wird keine Rückerstattung gewährt.

mSpy für Сomputer (mSpy Desktop)

Wenn die Gründe für eine Rückerstattung außerhalb des Einflussbereichs von mSpy liegen, kann keine Rückerstattung gewährt werden. Dies beinhaltet insbesondere, aber nicht ausschließlich, folgende Gründe:

  1. Ein Zielcomputer befindet sich nicht im Besitz eines Nutzers, oder ein Nutzer hat keine Erlaubnis des Eigners, die mSpy-Software zu installieren;
  2. Auf einem Zielcomputer ist ein nicht unterstütztes Betriebssystem installiert. Listen mit kompatiblen Betriebssystemen können unter den folgenden Links eingesehen werden:
    Windows-Kompatibilität, Mac OS-Kompatibilität
  3. Ein Nutzer befolgt nicht die Anweisungen, die er von unserem Kundensupport-Team via Email oder Telefon erhalten hat;
  4. Ein Nutzer akzeptiert keine technische Hilfe;
  5. Ein Nutzer beabsichtigte, mSpy Desktop nach dem Abschluss eines Abonnements auf mehr als einem Zielcomputer zu nutzen;
  6. Persönliche Gründe (ich habe meine Meinung geändert, ich habe aus Versehen einen Kauf getätigt, die Software wurde nicht genutzt, etc.);
  7. Kein Zugang zu einem Zielcomputer;
  8. Ein Zielcomputer hat keine Verbindung zum Internet;
  9. Der Zielcomputer erfüllt die Kompatibilitätsanforderungen der mSpy-Software nicht;
  10. Die Verbindung mit der mSpy-Software wurde getrennt oder durch eine Antiviren-Software oder von dem Eigner eines Zielgerätes beschädigt;
  11. Ein Zielcomputer hat die Verbindung mit dem mSpy-Abonnement aufgrund einer fehlenden Internetverbindung, eines Werksresets oder einer Aktualisierung auf die neueste Betriebssystemversion verloren.

mSpy für Telefone

Wenn die Gründe für eine Rückerstattung außerhalb des Einflussbereichs von mSpy liegen, kann keine Rückerstattung gewährt werden. Dies beinhaltet insbesondere, aber nicht ausschließlich, folgende Gründe:

  1. Ein Zielgerät befindet sich nicht im Besitz eines Nutzers, oder ein Nutzer hat keine Erlaubnis des Eigners, die mSpy-Software zu installieren;
  2. Ein Zielgerät hat keine Verbindung zum Internet (kein Guthaben auf dem Konto des Zielgerätes, vorübergehende Unterbrechung des Dienstes, Roaming-Probleme, etc.);
  3. Der Anbieter bzw. Betreiber wird von einem Zielgerät gewechselt, was zu einem Verlust der Internetverbindung und einem damit einhergehenden Nichtfunktionieren der mSpy-Software führt;
  4. Aktualisierung des Betriebssystems des Zielgerätes;
  5. Ein Zielgerät wurden in den Werkszustand zurückversetzt;
  6. Ein Nutzer befolgt nicht die Installationsanweisungen, die er von unserem Kundensupport-Team via Email oder Telefon erhalten hat;
  7. Ein Nutzer akzeptiert keine technische Unterstützung;
  8. Ein Nutzer hat keinen physischen Zugang zu einem Zielgerät oder hat das zum Entsperren benötigte Passwort vergessen;
  9. Ein Nutzer hat die Daten, die auf dem Zielgerät vor der Installation von mSpy gespeichert wurden, nicht erhalten;
  10. Ein Zielgerät läuft mit einem nicht unterstützten Betriebssystem. Die folgenden Betriebssysteme werden NICHT unterstützt: Symbian Belle, Windows Phone, Windows Mobile, BlackBerry 10 und Bada. Klicken Sie hier, um mehr über unsere Kompatibilitätsrichtlinien zu erfahren.
  11. Ein Nutzer beabsichtigte, mSpy Phone nach dem Abschluss eines Abonnements auf mehr als einem Zielgerät zu nutzen;
  12. Persönliche Gründe (ich habe meine Meinung geändert, ich habe aus Versehen einen Kauf getätigt, die Software wurde nicht genutzt, etc.);
  13. Ein Nutzer ist entweder nicht in der Lage oder nicht willens, einen Jailbreak auf einem iPhone durchzuführen, um mSpy im vollen Funktionsumfang nutzen zu können;
  14. Das Zielgerät erfüllt die Kompatibilitätsanforderungen der mSpy-Software nicht;
  15. Die Verbindung mit der mSpy-Software wurde getrennt oder durch eine Antiviren-Software oder andere Dienste beschädigt;
  16. Fortgeschrittene Funktionen der mSpy-Software (WhatsApp, Skype, Viber-Überwachung etc.) sind nicht verfügbar, weil ein Nutzer nicht imstande oder nicht willens ist, das Android-Gerät zu rooten.

mSpy ohne Jailbreak-Lösung

Wenn die Gründe für eine Rückerstattung außerhalb des Einflussbereichs von mSpy liegen, kann keine Rückerstattung gewährt werden. Dies beinhaltet insbesondere, aber nicht ausschließlich, folgende Gründe:

  1. Ein Zielgerät befindet sich nicht im Besitz eines Nutzers, oder ein Nutzer hat keine Erlaubnis des Eigners, die mSpy-Software zu installieren;
  2. ein Benutzer hat keine iCloud-Anmeldeinformationen für ein Zielgerät oder diese sind nicht auf dem neuesten Stand;
  3. Das iCloud-Backup kann von einem Nutzer auf einem Zielgerät nicht aktiviert werden, obwohl es technisch möglich ist;
  4. Ein Zielgerät hat keine täglich verfügbare Wi-Fi-Verbindung;
  5. Wechsel des Dienstes, der zum Verlust der Internetverbindung führt, sodass die mSpy-Software nicht ordnungsgemäß funktioniert;
  6. Ein Nutzer befolgt die Installationsanweisungen nicht, die er von unserem Kundensupport-Team per E-Mail oder telefonisch erhalten hat;
  7. Ein Nutzer beabsichtigte, mSpy nach dem Abschluss eines Abonnements auf mehr als einem Zielgerät zu nutzen;
  8. Persönliche Gründe (ich habe meine Meinung geändert, ich habe aus Versehen einen Kauf getätigt, die Software wurde nicht genutzt, etc.);
  9. Ein Zielgerät hat in der iCloud nicht genügend Speicherplatz, um Backups zu speichern, und ein Nutzer ist nicht imstande, das Speichervolumen zu erhöhen;
  10. Ein Nutzer hat die Daten, die auf dem iCloud-Konto gespeichert wurden, vor der Installation von mSpy nicht erhalten.
  11. Die 2-Faktor/2-Stufen-Verifikation ist auf einem Zielgerät aktiviert und ein Benutzer kann oder will sie nicht deaktivieren.

Support-Dienste

mSpy bietet telefonische Support-Dienste für Nutzer an, die eine individuelle technische Betreuung und Unterstützung wünschen (Hilfe beim Android-Rooting, Telefon-Support, etc.). Die Nutzer können einen bevorzugten technischen Support bei der Reinstallation in Anspruch nehmen, sich die Funktionsweise der fortgeschrittenen mSpy-Features erläutern lassen und eine Anleitung zum Durchführen eines Jailbreaks bzw. eines Rootings auf einem Zielgerät anfordern.

Dieser optionale Service ist nicht erstattungsfähig und kostet $12.99(einmalige Zahlung).

Die Nutzer können mAssistance als Fernzugang zu einem Zielgerät nutzen, um via TeamViewer einen Jailbreak, ein Rooting, eine Installation, eine Individualisierung der Funktionen etc. durchzuführen.

Dieser optionale Service ist nicht erstattungsfähig und kostet $53.99(einmalige Zahlung).

Nutzer, die den telefonischen mSpy-Kundensupport und/oder mAssistance nicht in Anspruch nehmen, haben weiterhin Zugang zu den standardmäßigen Supportmöglichkeiten, die von mSpy kostenfrei angeboten werden.

Verlängerung des Abonnements

Nicht erstattungsfähig.

Upgrades / Downgrades

Im Falle eines Upgrades oder Downgrades eines mSpy-Abonnements wird keine Rückerstattung gewährt.

ABLAUF DER RÜCKERSTATTUNG

Sie müssen Ihre Erstattungsanfrage an die mSpy-Abrechnungsabteilung senden refund@mspy.com .

Wir akzeptieren keine Erstattungsanfragen via Live-Chat oder Telefon.

Die Entscheidung über die Erstattungsanfrage wird innerhalb von drei Arbeitstagen getroffen.

Falls eine Rückerstattung gewährt wird, beachten Sie bitte, dass bei jeder Transaktion 9% von der erstatteten Summe abgezogen werden. Hierbei handelt es sich um Bankgebühren und Gebühren von Zahlungsabwicklungsanbietern.

RÜCKBUCHUNGEN

Im Falle einer Rückbuchung durch einen Kreditkartenanbieter oder einer vergleichbaren Aktion eines von uns erlaubten Zahlungsabwicklungsanbieters in Verbindung mit einem von Ihnen abgeschlossenen Abonnement stimmen Sie zu, dass wir den Zugang zu sämtlichen Konten, die Sie bei uns haben, sperren.

Die Reaktivierung des Kontos erfolgt nach unserem Ermessen und erst, nachdem der/die unbezahlten Käufe bei uns verbucht wurde(n).

Die Gebühren für den Dienst/die Dienste, der/die unseren Kreditkarten-Zahlungsprozessor verwendet/verwenden, werden auf Ihrer Kreditkartenabrechnung als payprocharge.com, PayPro * mSpy, PayPro Software angegeben.

Sie kommen für sämtliche Gebühren auf, die infolge einer Rückbuchung oder anderen von Ihnen, Ihrer Bank oder einem Zahlungsanbieter verursachten Zahlungsstreitigkeiten oder Streitigkeiten, die buchhalterische oder rechtliche Dienstleistungen erfordern, entstehen.

Unsere Wiederaufnahmegebühr liegt derzeit bei $25 (US-Dollar).

Version: 25. Mai 2018.